"Eine einfache Maschine, am Anfang war eine Tür nur eine Tür, später wurde sie komplizierter und dann teurer, am Ende dreht sich alles um die Wirtschaftlichkeit, der Türpreis muss vom Kunden und dem Türhersteller festgelegt werden, so dass der Kunde selbst entscheiden kann, zu welchem Preis er die Tür haben möchte, und wenn er die Tür offen halten will, kann er entscheiden, wann er das tun soll...." Kurz gesagt: keine Haustüren ohne Preis, keine Haustüren ohne Hersteller.

"Es ist sehr einfach, ich benutze einen kleinen Schraubendreher und eine Feile, um alle Löcher zu reinigen, und einen Bohrer zum Bohren der Löcher, die mit einer Bohrmaschine und einem verstellbaren Werkzeug gemacht werden, und es dauert weniger als 1 Minute, um z.B. ein einfaches 8 cm Loch zu bohren", so habe ich folgendes gemacht: Ich habe angefangen, indem ich mir das Foto auf dieser Website von der Haustür eines Hauses angesehen habe, das die Haustür und die Löcher von der Bohrung zeigt.

"Der Prozess ist sehr einfach: Ich nehme eine alte Tür und schneide sie in Stücke. Ich beginne damit, ein Loch in der Seite der Tür zu machen, damit sie nicht zu einem Schwachpunkt wird. Ich nehme dann ein Stück dünnes Metall, trage ein Stück Klebstoff darauf auf, lege es auf das Loch der Tür und beginne Löcher darin zu machen. Ich trage immer mehr Klebstoff auf, bis ich alle Löcher gemacht habe und die Tür fest ist.